LC Offenbach übergibt Scheck an Keniahilfe

Hocherfreut zeigte sich Stephan Hafen, der Vorsitzende der Hermann-Marx-Keniahilfe, über den Scheck, den ihm der Offenbacher Lionsclub überreichte. Paul Walter, der Vorsitzende des Lions-Hilfswerks, über welches die finanziellen Aktivitäten laufen, war sehr positiv überrascht, dass so viele Südpfälzer ihr Eintrittsgeld für das ausgefallene Konzert mit den „Schönen Mannheims“ nicht mehr zurückforderten und es dem vorgesehenen sozialen Zweck zur Verfügung stellten. So kamen 5 220 € zusammen, die dann vom Lionsclub auf 5 500€ erhöht wurden, damit man dem Waisenhaus im keni-anischen Bura eine runde Summe zur Verfügung stellen konnte. Die Past-Präsidentin Sonja Schäfer bedauerte, dass das geplante Konzert in der Offenbacher Turn- und Festhalle trotz zweimaliger Ver-schiebung nicht stattfinden konnte. Sie wünscht sich, dass dieses konzertante Highlight mit den Mannheimer Gesangskünstlerinnen zu einem späteren Zeitpunkt neu organisiert werden kann. 

Bei der Scheckübergabe bedankte sich auch Regina Dreißigacker, die Schriftführerin des Keniahilfevereins, bei den Offenbacher Lions und legte dar, dass das Geld ohne Abzüge dem Waisenhaus „Little Angels“ in Bura in der Nähe von Mombasa zur Verfügung gestellt werden wird. In dem abgelegenen Dorf betreuen die Schwestern der katholischen „St.-Joseph-Sisters“ ca. 45 Waisenkinder vom Baby bis zum Alter von 18 Jahren. Die elternlosen Kinder werden dort versorgt und beschult bis zur Hochschulreife. Zwischenzeitlich versucht man die eigenen Finanzen vor Ort etwas aufzubessern, indem man eine kleine Landwirtschaft mit einigen Kühen, Schweinen und Hühnern aufgebaut hat, um sich teilweise selbst versorgen zu können. Dies war auch Wunsch der Hermann-Marx-Kenia-Hilfe, damit das Waisenhaus nicht nur von Spenden abhängig ist. Obwohl es in Kenia üblich ist, dass die Eltern Schulgeld bezahlen, erhalten die Nonnen kein Geld, da fast alle Schüler elternlos sind. Daher stellt laut Stephan Hafen die großzügige Offenbacher Spende „ein warmer Regen für das Waisenhaus in Bura dar“! 

(Werner Abriß, Presserefent Lionsclub Offenbach)

Das Bild zeigt Stephan Hafen, Regina Dreißigacker, Paul Walter und Sonja Schäfer bei der Scheckübergabe (v.l.n.r.). 


Schreibe einen Kommentar