Wanderung zum Basislager des K2 – Ein Vortrag von Bertram Rueb

Der Lions Club Offenbach in der Südpfalz hatte am Montag, 14.10.2019 Bertram Rueb zu Gast, der mit seinem Multivisionsvortrag „Eine Reise zum K2 in China“ über seine vierwöchige Reise zum sogenannten italienischen Basislager am K2, dem zweithöchsten Berg der Welt berichtete.

Eine Vielzahl von Lionsfreunden aus dem Offenbacher Club waren an dem Abend präsent. Aber auch Lions aus anderen Clubs und sogar der Zonenchairman Herr Sanitätsrat Dr.Dr. Neuner mit Ehefrau Elke Jäger-Neuner waren der Einladung gefolgt.

Herr Rueb berichtete von seiner entbehrungsreichen und anstrengenden Reise vom beschaulichen Gengenbach im Ortenaukreis bis hin in die autonome Provinz Xinjiang im äußersten Westen der Volksrepublik China. Hier im Karakorumgebirge steht der zweithöchste Berg der Welt – der K2. Ein Berg der bei Bergsteigern als der am schwierigsten zu besteigende angesehen wird. Reinhold Messner nannte ihn „Berg der Berge“ und er hat auch schon vielen Alpinisten das Leben gekostet.

Mit vielen Bildern, Videosequenzen und auch mit beeindruckenden eigenen Schilderungen erfuhr das Auditorium, dass für die Reise normale Verkehrsmittel wie ein Geländewagen gegen Lastkamele getauscht werden mussten und später nur noch ein einzelner Esel die Ausrüstungsgegenstände der Gruppe aus acht Personen plus zwei Führern auf den schmalen und durch Steinschlag gefährdeten Wegen transportierte. Nachdem das letzte motorisierte Gefährt zurückgelassen wurde, mussten nochmals 160 km zu Fuß überwunden werden, bis die Gruppe am Basislager am Fuße des K2 ankam und dann erst ihre Rückreise antreten konnte.

Ein beeindruckender Multivisionsvortrag, der verdeutlicht, dass zum persönlichen Glück des Einzelnen auch das Bezwingen eines beschwerlichen Weges beitragen kann.

(Axel Sabisch, Pressereferent 2019/2020)

 

Foto von Bertram Rueb

Schreibe einen Kommentar